06. Januar

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

06. Januar

 

Handeln ohne Erwartungen

Oder anders gefragt, wie kann ich Enttäuschungen vorbeugen. Ich kenne viele Menschen, die sich immer wieder enttäuschen lassen. Wieso enttäuschen lassen, werden sich jetzt sicherlich einige fragen. Das hört sich ja so an, als wäre ich aktiv daran beteiligt. Der oder die andere hat mich doch enttäuscht. Ich bin doch nur passiv beteiligt.

Ist es wirklich so?

Ich denke, meine Aktivität besteht darin, dass ich Erwartungen an mein Handeln knüpfe. Ich lade zu meinem Geburtstag ein und habe die Erwartung automatisch auch zu den Geburtstagen meiner Gäste eingeladen zu werden. Ich erledige für einen FreundIn einen Gefallen und hege die Erwartung, dass diese/r bei Gelegenheit auch nicht nein sagt. Oder ähnliches. Ich werde enttäuscht. Dies setz voraus, dass ich getäuscht wurde. Ich selbst habe mich getäuscht in dem ich etwas als Gegenleistung erwartet habe. Die Enttäuschung hat die Täuschung offen gelegt und ans Tageslicht befördert.

Finde ich doch vorher ein uneingeschränktes Ja zu meinem Handeln. Kein Handeln auf Kredit, dass erst durch eine Erwiderung vervollständigt wird. Gehen wir ohne eine Erwartungshaltung an die Tat, dann können wir nicht enttäuscht werden, da wir uns vorher nicht selbst getäuscht haben.

 

Jeden Vorteil erkaufe ich mir mit mindesten einem Nachteil oder in jedem Nachteil steckt immer auch ein Vorteil!

Ps: Schreiben Sie mir Ihre Gedanken, Kritik oder auch Anregungen. Hier geht es zum Kontaktformular.

Besucher

Heute 74

Gestern 114

Woche 188

Monat 465

Insgesamt 45802

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

So lange lebe ich abstinent!

Abstinenztage

10.01.1993

Mit Selbsthilfe und Therapie, habt ihr eine gute Chance es auch zu schaffen!



Kubik-Rubik Joomla! Extensions
© 2020 Ich bin froh ein Alkoholiker zu sein!