16. Januar

Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

16. Januar

Was kann ich Gutes tun?

 

Ganz oft gehe ich in mich versunken durch die Welt und bin einfach nur sehr konzentriert dabei meine Gedanken zu bewegen. Das ist mir dann überhaupt nicht bewusst. Doch wie sieht mich meine Umwelt? Ernst? Griesgrämig? Unfreundlich? Wahrscheinlich eine gute Schnittmenge von allem. Kann ich dann ein Lächeln erwarten? Na gut, eine Lösung wäre seine eigenen Erwartungen zurückzuschrauben. Eine andere, sich aus seiner eigenen Konzentration zu holen, der Welt mit einem Lächeln zu begegnen und anderen auf diese Weise ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Nicht nur das kann geschehen, sondern mit einem Lächeln im Gesicht kann ich nicht unfreundlich sein. Das wird sich auch auf meine Umwelt übertragen.

Lächeln wir gemeinsam die Unfreundlichkeit weg und begegnen unserer Umgebung mit einem heiteren Gesichtsausdruck. Machen wir uns unser Wirken bewusst und verändern es in Freundlichkeit.

 

Jeden Vorteil erkaufe ich mir mit mindesten einem Nachteil oder in jedem Nachteil steckt immer auch ein Vorteil!

Ps: Schreiben Sie mir Ihre Gedanken, Kritik oder auch Anregungen. Hier geht es zum Kontaktformular.