17. Februar

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

17. Februar

Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.
Marie von Ebner-Eschenbach

 

Träume zu haben ist sehr wichtig. Träume sind für mich der Antrieb, die Motivation nach vorn zu gehen. In Bewegung zu bleiben. Zu versuchen den Träumen ein Stück näher zu kommen. Einen großen Traum zu träumen, auch wenn er sich nach normalen Maßstäben nicht erfüllen wird, ist Hoffnung zu leben, an sich zu glauben, dadurch Möglichkeiten zu erkennen, die der Erfüllung des Traumes nahe zu kommen, Zuversicht für sich selbst und die Umgebung auszustrahlen, Freude auf Etwas zu empfinden, welche uns ein Lächeln ins Gesicht zaubert, da sie aus unserem Innern entspringt.

Das Lächeln dürfen wir nach außen tragen auch wenn kein Mensch versteht warum wir lächeln. Lächeln ist ansteckend. Kaum ein Mensch kann sich einem herzhaften Lachen eines Kindes entziehen. Wer traurig ist, darf sich gern dem Zauber eines lachenden Kindes auf Youtube aussetzen. Die Wirkung wird nicht ausbleiben.

 

Jeden Vorteil erkaufe ich mir mit mindestens einem Nachteil oder in jedem Nachteil steckt immer auch ein Vorteil!

Ps: Schreiben Sie mir Ihre Gedanken, Kritik oder auch Anregungen. Hier geht es zum Kontaktformular.

Besucher

Heute 47

Gestern 141

Woche 645

Monat 1157

Insgesamt 138983

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

So lange lebe ich abstinent!

Abstinenztage

10.01.1993

Mit Selbsthilfe und Therapie, habt ihr eine gute Chance es auch zu schaffen!



Kubik-Rubik Joomla! Extensions
© 2021 Ich bin froh ein Alkoholiker zu sein!

Search